Artisten verzaubern Kinder der AETAS Kinderstiftung

Das erste Kontingent Freikarten reichte nicht: Als die AETAS Kinderstiftung den Besuch der Show „Sông Trang“ im GOP Varieté ausschrieb, meldeten sich so viele interessierte Kinder, dass zusätzliche Karten her mussten. Offenbar war den Kindern schon vor dem Besuch klar, dass sie ein ganz außergewöhnliches Erlebnis erwartete.

Mit einer Gruppe in der Stärke von sechs Fußballmannschaften machte sich die AETAS Kinderstiftung am 15. September auf in das GOP Varieté München: 34 von der Stiftung begleitete Kinder mit 27 erwachsenen Bezugspersonen. Sechs Stiftungsmitarbeiter begleiteten den Ausflug. Die stimmungsvolle Show schlug alle in ihren Bann.

„Die artistische Präzision, die emotionale Wucht und die Achtsamkeit, die dieses Artistenensemble ausstrahlt, ergeben ein ganz besonderes Showerlebnis“, schrieb das GOP in seiner Ankündigung – und versprach damit nicht zu viel. Die einzelnen Szenen entfalteten eine so starke Wirkung und gingen so fließend ineinander über, dass die verzauberten Zuschauer*innen mit ihrem Applaus nicht „stören“ wollten – umso frenetischer fiel dieser am Ende der Aufführung aus.

Auf die restlos begeisterten Kinder wartete am Ende noch ein Highlight: Sie durften ein eigenes Gruppenbild mit den Artisten machen. Das schien für die Künstler keine lästige Pflicht zu sein. Sie waren präsent, ganz bei der Sache und machten mit den Kindern High Five. So ging ein außergewöhnlicher Nachmittag auf ganz besondere Weise zu Ende.

Die AETAS Kinderstiftung sagt:

Danke, GOP!