Tötung

Am Grab von Mama

Marios* Eltern leben getrennt, die Sorgerechtsverhandlung ist hoch strittig. Eines Morgens passt der Vater Marios Mutter auf deren Arbeitsweg ab und sticht ohne Vorwarnung mit einem Messer auf sie ein. Sie verstirbt noch am Tatort.



Tod und Sterben

Seele und Körper

Federicas* Vater leidet an einer schweren Krebserkrankung.
Er wird bis zu seinem Tod zuhause versorgt. Federica erlebt Diagnose, Verlauf der Krankheit, Pflege, Sterben und Tod des Vaters hautnah mit. Das Verhältnis der beiden ist eng und liebevoll. Federica kann kaum ertragen, dass ihr Vater kurz vor seinem Tod große Schmerzen hat, nur noch zeitweilig ansprechbar ist, viel schreit und zuletzt weder seine Tochter noch seine Umgebung erkennt.



Plötzlicher Tod und Suizid

Dunkle Gedanken

Maria* lebt zusammen mit ihren Eltern und ihren Großeltern in einem Haus. Von Marias Geburt an ist die Großmutter eine wichtige Bezugsperson für sie. Sie unterstützt die berufstätigen Eltern zuverlässig und täglich in der Versorgung des Mädchens und holt Maria jeden Tag vom Hort ab. Seit dem Tod des Großvaters wirkt die Großmutter zunehmend niedergeschlagen, hoffnungslos und verzweifelt.



Augenzeuge

Das Angstmonster

Joschka* bezeugt eine gewalttätige Auseinandersetzung in seiner Nachbarschaft, bei der sein älterer Bruder lebensgefährlich mit einem Schlagring verletzt wird. Er wartet bei seinem blutenden Bruder auf Hilfe, hat große Angst, dass die anderen zurückkommen und auch ihn angreifen.