Ratgeber –
Trauma und Kindertrauer

 

„Leuchtturm sein – Trauma verstehen und betroffenen Kindern helfen“

Kinder sollen glücklich sein und unbeschwert leben dürfen – das wünschen sich Erwachsene für sie. Doch dieser Wunsch lässt sich leider nicht immer erfüllen. Auch Kinder werden Zeugen und Opfer schlimmer Unfälle, sie erleben Gewalt und Unsicherheit, ihre Familien können zerbrechen und auch sie werden mit Tod und Sterben konfrontiert.

Um Menschen, die sich einer solchen Situation gegenübersehen, zu helfen, gibt unsere fachliche Leiterin Tita Kern ihr Fachwissen und ihre Erfahrung in einem Buch weiter. Der Ratgeber richtet sich an alle, die sich „Unterstützung beim Unterstützen“ eines traumatisierten Kindes wünschen, egal ob Eltern, Großeltern, Patentanten, Erzieher oder ehrenamtliche Helfer. Wenn die Orientierung auf hoher See verloren geht, brauchen Kinder – wie kleine Seefahrer – starke und sichere Leuchttürme, die ihnen wieder den Weg weisen können.

Denn die Bezugspersonen sind der entscheidende Faktor, und sie liegen Tita Kern besonders am Herzen: „Sie sind es, die jeden Tag und jede Stunde zu ihren Kindern und Jugendlichen stehen, die mit Tränen und Humor, mit Mut und Liebe Wege ermöglichen, die zunächst fast unmöglich erscheinen“, sagt Tita Kern. Aus ihrer jahrelangen Arbeit weiß sie, mit welcher Wucht traumatische Ereignisse auf Kinder wirken – und zugleich, dass es in jedem Menschen etwas gibt, das heil bleibt und nicht überschattet wird. „Diese beiden Aspekte sind auch nach fast zwanzig Jahren Herz und Seele meiner Tätigkeit und Haltung“, sagt Kern.

Das Buch hilft zu verstehen, was ein Trauma ist und wie es entsteht. Vor allem aber zeigt es Erwachsenen Wege auf, wie sie Kindern helfen und beistehen können – und bei welchen Entwicklungen sie Hilfe von außen holen sollten. Tita Kern vermittelt ihr fundiertes Wissen in einer klaren Sprache und mit anschaulichen Beispielen. Für schwierige Gespräche gibt sie Bezugspersonen ganz konkrete Formulierungshilfen an die Hand. Und auch die Bezugspersonen selbst vergisst sie nicht: Ein eigenes Kapitel widmet sie der Herausforderung, selbst bei Kräften zu bleiben und gut für sich zu sorgen.

Für die Bilder im Ratgeber konnte die bekannte Illustratorin SaBine Büchner gewonnen werden. Die Zeichnerin der beliebten Apfelhexe Petronella Apfelmus hat für Tita Kerns Buch das Seefahrerkind geschaffen, das sich tapfer durch die raue See des Lebens schlägt.

Tita Kern
Leuchtturm sein
Trauma verstehen und betroffenen Kindern helfen

192 Seiten, Klappenbroschur
20,00 € [D] | 20,60 € [A] | 28,90 CHF
Kösel Verlag ISBN: 978-3-466-37206-5

„Wie Kinder trauern – Ein Buch zum Verstehen und Begleiten“

Wenn Kinder trauern, wenn sie Fragen zu Tod und Sterben haben, brauchen sie Halt und Orientierung. Das Buch „Wie Kinder trauern“ will Eltern und anderen Bezugspersonen helfen, Kindern in Zeiten der Trauer beizustehen.

„Sterben mitzuerleben hat das Potenzial, Kinder krank zu machen“, sagt Tita Kern, fachliche Leiterin der AETAS Kinderstiftung und eine der Autorinnen des Buches. Als Psychotraumatologin weiß sie, wann die Grenze zwischen Trauer und Trauma überschritten ist. Sie hat Hunderte Kinder nach traumatischen Verlusten begleitet und kennt die vielen Facetten der Kindertrauer: die Fragen, das Schweigen, die Wut, Appetitlosigkeit, Rückzug. Sie kennt aber auch die erdrückende Last, mit der Erwachsene leben, wenn sie selbst trauern und zugleich eine Stütze sein wollen.

Nicole Rinder und Florian Rauch leiten gemeinsam das Bestattungsinstitut AETAS Lebens- und Trauerkultur und die AETAS Kinderstiftung. Seit dem Jahr 2000 begleiten sie trauernde Menschen; dabei lag ein Schwerpunkt ihrer Arbeit immer auf betroffenen Kindern. In ihrer Tätigkeit erleben sie Kinder vor allem in der Zeit vom Tod bis zur Bestattung. Aus ihrer langjährigen Erfahrung wissen sie, wie entscheidend diese Zeitspanne für den weiteren Verlauf der Trauer ist.

Ein Buch, das Mut macht

Damit Kinder ihre Trauer in einem verständnisvollen, schützenden Umfeld leben können, müssen Erwachsene zunächst einmal  verstehen, wie Kinder Trauer erleben. Dies wird nicht nur abstrakt erklärt, sondern in Zitaten und selbstgemalten Zeichnungen kommen die Kinder selbst zu Wort. Zum anderen stehen Erwachsene vor der Herausforderung, selbst zu trauern und zugleich Halt bieten zu wollen. Auch ihnen widmen sich die Autoren mit Verständnis und Mitgefühl. Sie bieten Erklärungen und Rat für Erwachsene ohne erhobenen Zeigefinger. Sie wollen ihnen helfen, selbst Trauer zuzulassen, Kraft zu finden und Angst abzubauen. Für die Gespräche mit Kindern finden sich im Buch ganz konkrete Hilfestellungen mit Formulierungsvorschlägen.

Das Buch will Mut machen, den Weg der Trauer gemeinsam mit den Kindern in Offenheit zu gehen, auch wenn er schwer sein mag. Ziel ist es nicht, die Trauer schnellstmöglich zu beenden. Vielmehr geht es den Autoren darum zu zeigen, wie Gefühle der Trauer in das Leben integriert werden können und wie es möglich ist, damit gut weiterzuleben.

Tita Kern, Nicole Rinder, Florian Rauch

Wie Kinder trauern
Ein Buch zum Verstehen und Begleiten

192 Seiten, Klappenbroschur
17,99 € [D] | 18,50 € [A] | 24,50 CHF
Kösel-Verlag 2017 | ISBN: 978-3-466-37174-7