„Biegen, schneiden, bördeln und runden“, heißt es sonst bei der Schröder Group. Das Unternehmen aus dem oberbayerischen Wessobrunn stellt Blechbearbeitungsmaschinen her. Bei der Mitarbeitenden-Tombola im April stand jedoch nicht der Maschinenbau, sondern der gute Zweck im Vordergrund: Der Erlös der Tombola sollte an eine Organisation gehen, die sich für Menschen, die vom Krieg in der Ukraine betroffen sind, einsetzt. Dabei fiel die Wahl auf die AETAS Kinderstiftung und das Projekt „Traumahilfe Ukraine“.

Bei einem Treffen am 4. Mai 2022 in Wessobrunn konnte die stellvertretende Geschäftsleitung der ATEAS Kinderstiftung, Nicole Rinder, von Mitgeschäftsführerin Gerlinde Schröder und deren Tochter Sabrina Hibler einen Scheck über 5.000,00 Euro entgegennehmen.

„Es war uns ein großes Anliegen einen Verein zu unterstützen, der sich für ukrainische Flüchtlingskinder und –jugendliche einsetzt. Wir sind sicher, dass die AETAS Kinderstiftung die optimale Anlaufstelle für diese Kinder und Jugendliche ist, um ihnen mit professionellem Rat und Hilfe beizustehen“, sagte Gerlinde Schröder.

Wir sagen Danke für die großzügige Unterstützung!